Canteleu Quartier Buchholz

Das neue Entree zur Stadt Buchholz

Zwischen dem Buchholzer Bahnhof und der Canteleu-Brücke wächst in den kommenden Jahren ein lebendiges neues Stadtquartier mit einer attraktiven Mischung aus unterschiedlichsten Nutzungen.

Mit dem Canteleu Quartier erhält die Stadt Buchholz ein neues Entree: Die urbane Atmosphäre und hohe Aufenthaltsqualität des neuen Viertels werden schon bald zum Flanieren, Einkaufen und abendlichen Ausgehen einladen. Das Canteleu Quartier – hier kann man die Stadt genießen.

Buchholz liegt in Niedersachsen im Landkreis Harburg und ist Teil des mit der Metropole Hamburg eng verflochtenen Siedlungsraumes. Der Standort ist durch leistungsfähige Infrastruktur (ÖPNV, PKW) mit Hamburg eng verbunden. Es verkehren drei Regionalbahnlinien und der Bahnhof liegt unmittelbar am Projektgebiet. Außerdem verkehren hier 5 Buslinien. Das Projektgebiet grenzt südlich an das bestehende Zentrum von Buchholz und wird nach der Fertigstellung mit diesem zusammen den zentralen Kernbereich der Stadt bilden.

Das gesamte Vorhaben umfasst ein Volumen von ca. 27.000 m² BGF. Die geplanten Hauptnutzungen sind Hotel, Pflegeheim mit angegliedertem betreuten Wohnen, allgemeines Wohnen und Mikroapartments. Diese Nutzungen werden im Wesentlichen in jeweils eigenen Baukörpern untergebracht. Die Erdgeschosse werden teilweise mit gewerblichen Nutzungen (Retail, Gastronomie) unterlegt. Dies gewährleistet ein lebendiges Stadtquartier. Die planungsrechtliche Grundlage des Projektes ist ein Bebauungsplan, der voraussichtlich im Februar 2018 Rechtsgültigkeit erlangen wird. Der Aufstellungsbeschluss ist im August 2017 erfolgt. Weitere Grundlage ist der Städtebauliche Vertrag, der bereits abgeschlossen ist. Die Fertigstellung des Projektes ist für 2021 geplant.